Wir haben bereits über das Einrichten eines Enterprise Accounts bei Apple geschrieben, aber wie funktioniert das Installieren einer APK bei Android?

Kurz und Bündig: Was ist eine APK?

APK ist das Kürzel für „Android package“ und damit ein Datenpaket aus verschiedenen Ordnern und Daten für das Betriebssystem Android. Durch den Installationsprozess wird die APK zu einer vollwertigen App auf dem Smartphone. In der Regel geschieht dies über das Herunterladen aus dem Play Store, es ist aber auch möglich APK Dateien von anderen Herausgebern zu installieren. Wichtig zu wissen ist hierbei, dass Apps aus dem Play Store von Google direkt auf bedenkliche Inhalte geprüft werden, während diese Prüfung bei unbekannten Quellen ausbleibt. Heißt also, dass der Quelle vertraut werden muss, wenn eine APK außerhalb des Play Stores heruntergeladen und installiert werden soll.

Die Standardeinstellungen der Android Smartphones verweigern die Installation von „fremden“ APKs. Um diese auf dem eigenen Gerät installieren und damit nutzen zu können, muss die „Installation von Apps aus unbekannten Quellen“ zugelassen werden.

Wir zeigen in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung wie es geht (Die Anleitung bezieht sich auf ein Smartphone mit einem Android Betriebssystem ab 4.3):

Screenshot_2016-01-13-10-14-34

1. Einstellungen > Sicherheit

Screenshot_2016-01-13-10-14-59

2. Sicherheit > Unbekannte Herkunft > Bestätigen

Screenshot_2016-01-13-10-23-23

3. APK herunter laden / in Ordner öffnen > Meldung mit „OK“ bestätigen

Screenshot_2016-01-13-12-34-09

4. > Installieren (etwaige Warnhinweise bestätigen) > danach kann die App geöffnet werden

 

 

Liked this post? Follow this blog to get more.